REISEZIELE
»Tunesien Reise
  »Gammarth
  »Hammamet
  »Nabeul
  »Oase Zarzis
  »Mahdia
  »Port El Kantaoui
  »Sousse
  »Insel Djerba
  »Tunis
  »Skanes
Mahdia TunesienMahdia Tunesien

Mahdia südlich von Monastir ist eine tunesische Stadt im Osten des Landes. Die Fischer- und Hafenstadt am Cap Afrique besticht in erster Linie mit ihrer malerischen Medina, welche sich auf einer weit in das Meer heraus ragenden Halbinsel befindet. Die wunderschönen und nahezu märchenhaften orientalischen Hotelanlagen befinden sich vor allem etwas nördlich der Stadt am breiten und flach abfallenden Sandstrand und versprechen Ihnen mit dem Blick auf eine der schönsten Städte in Tunesien einen romantischen, entspannten und trotz dessen sehr erlebnisreichen Aufenthalt.

Mahdia befindet sich ungefähr an der mittleren Ostküste von Tunesien. Vor allem die Ostküste des Landes verspricht ihren Gästen eine sehr liebliche und reizvolle Landschaft und der Umgebung der Hotels erwartet Sie neben kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten auch eine sehr üppige und farbenfrohe Landschaft mit bunten Blumen, knorrigen Olivenbäumen, Dattelpalmen, Weinstöcken und wunderschöne Pinienwälder. Tunesien verfügt aber mit den Bergregionen und den Wüstengegenden der Sahara über weitere landschaftliche Höhepunkte, die in keinem Urlaub fehlen sollte. Erkunden Sie die hohen Erhebungen mit ihren tief verschwiegenen Wäldern oder machen Sie einen Ausflug in die Wüste und entdecken Sie mit den wunderschönen Oasen, das pure und farbenfroh schillernde Leben inmitten einer Gegend, die trockener und trostloser nicht sein könnte. Denn inmitten riesiger Sandberge erheben Sie sich wie eine Fata Morgana und versprechen vor allem Eindrücke der Besonderen Art. Wie bereits erwähnt erwarten die Gäste außerhalb der Hotels aber auch unzählige kulturelle Baudenkmäler, welche Tunesien seiner wechselvollen und sehr eindrucksvollen Geschichte zu verdanken hat. Beliebte und bekannte kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, welches es bei einem Ausflug zu erkunden gilt, befinden sich vor allem bei den Ruinen von Karthago, in der Landeshauptstadt Tunis mit ihrer romantischen Altstadt, in der malerischen Stadt Sousse mit ihrer gigantischen Stadtmauer und die moderne Stadt Nabeul, welche das Keramikzentrum von Tunesien darstellt.

Mahdia ist ein tunesisches Provinz-Zentrum mit einem malerischen Fischerhafen und angeschlossener Industrie zum verarbeiten der Fische. Die Stadt wurde im Jahre 921 von dem Kalifen Abdallah al-Mahdi gegründet und kann somit auf eine reiche und weit in die Vergangenheit reichende Geschichte blicken. Sehr sehenswert innerhalb der Stadtmauern sind vor allem die Festung Al Borj Kebir, das große mächtige Stadttor, die beschauliche Altstadt, das türkische Fort, der islamische Friedhof und der idyllische Hafen, welcher Ihnen einzigartige Ausblicke über das kristallklare Meer verspricht.

Mahdia ist touristisch nicht so sehr überlaufen, wie andere touristischen Regionen in Tunesien. An dem kilometerlangen und nahezu paradiesischen Sandstrand im Norden der Stadt erstrecken sich die Hotels und Ferienanlagen, die sich Ihnen vor allem im Innern mit einem geradezu märchenhaften Ambiente beeindrucken werden. An den Hotels vorgelagerten Stränden werden Ihnen von den örtlichen Anbieten umfangreiche Sport- und Freizeitaktivitäten angeboten. Wem ein Tag nur mit Faulenzen zu lang wird, der kann unter anderem Wasserski fahren, Paragliding, Schorcheln und Segeln oder auch die vielfältigen Golfangebote auf den Plätzen in der näheren Umgebung die immer mehr begeisterte Anhänger finden, nutzen.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote